Orthopädieschuh

Die Herstellung von orthopädischen Schuhen ist ein Handwerk. Dabei geht es im Gegensatz zum herkömmlichen Schuhmacher nicht vorrangig um die Reparatur von Konfektionsschuhen, Sondern um die Erstellung und Anpassung von Schuhen, mit dem Anspruch die Fußgesundheit zu unterstützen.

Die Anfertigung eines orthopädischen Schuhs benötigt einen gewissen Aufwand, da der Schuh an den Fuß des Kunden bzw. Patienten angepasst wird, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Die Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher dauert in Deutschland dreieinhalb Jahre. Danach gibt es dann ggf. die Möglichkeit sich zum Orthopädieschuhmachermeister weiterbilden zu lassen.

Impressum